„Das Immunsystem der Seele stärken – Resilienzförderung im pädagogischen Alltag“ - MODUL QUALIFIZIERUNG

 

Es gibt Kinder, die unter außerordentlich belastenden Lebensbedingungen aufwachsen und sich entgegen aller Erwartung erstaunlich positiv entwickeln.

  • Was macht diese Kinder stark?
  • Was gibt ihnen die Kraft, Krisen nicht nur zu überwinden, sondern sogar gestärkt aus diesen hervorzugehen, ausgestattet mit neuen Kompetenzen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Resilienzforschung.

Der Begriff „Resilienz“ bezeichnet die Fähigkeit des Menschen, selbst nach schweren Schicksalsschlägen wie ein Stehaufmännchen immer wieder auf die Beine zu kommen und in das eigene Gleichgewicht zurückzufinden.

Resilienz steht somit für die „psychische Widerstandsfähigkeit“ oder auch für den „Schutzschirm der Seele“.

Was Sie im Alltag dazu beitragen können, die Resilienz der Kinder zu stärken, damit Kinder Bewältigungskompetenzen entwickeln, welche Schutzfaktoren dabei eine Rolle spielen und wie der Fokus auf die Fähigkeiten, die Ressourcen und die Stärken jedes einzelnen Kindes gerichtet werden kann, damit befassen wir uns in dem workshop.

 

Inhalte/Schwerpunkte

  • Erkenntnisse aus der Hirnforschung; Erkenntnisse aus der Resilienzforschung; Was sind Schutzfaktoren?;
  • Schutzfaktor Bindung;
  • Grundbedürfnis Bindung,
  • Bindungsentwicklung, Bindungsverhalten;
  • Feinfühligkeit;
  • Schutzfaktor positives Selbstbild und Selbstwirksamkeitserleben;
  • Ressourcenorientierung

 

In diesem Seminar werden die Teilnehmer/innen

  • erfahren, was sie im Alltag dazu beitragen können, die Resilienz der Kinder zu stärken, damit Kinder Bewältigungskompetenzen entwickeln, welche Schutzfaktoren dabei eine Rolle spielen und wie der Fokus auf die Fähigkeiten, die Ressourcen und die Stärken jedes einzelnen Kindes gerichtet werden kann.                                                                                                                                                                             

Veranstaltungsdetails

Kursnummer: 82
Zielgruppe: Pädagogische Mitarbeiter/-innen
Dozent/in: Karla Erdmannsky-Licht
Datum/Uhrzeit: 02.11.2018 / 09:00 - 16:30 Uhr
Teilnehmerzahl: 10 - 20
Anmeldeschluss: Freitag, 19. Oktober 2018
Veranstaltungsort: WABE Geschäftsstelle
Poppenhusenstraße 12
4. Obergeschoss
22305 Hamburg
Deutschland
Kosten: 128€ pro Teilnehmer

Karla Erdmannsky-Licht

Erzieherin, systemische Beraterin (DGSF), systemischer Coach mit Schwerpunkt soziale Einrichtungen (BUSCO), Fachkraft für traumapädagogische Intervention und Beratung (PTFZ), ressourcenfokussierte Elternberaterin (PTFZ), Mediatorin in pädagogischen Handlungsfeldern (EEW), Fachkraft für Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch; STEP-Elternberaterin;

SitemapDatenschutzImpressum