"Ich kann überhaupt nicht zeichnen!" - Von wegen - Natürlich kann ich zeichnen!

Wie gelingt es als Erwachsener wieder "intuitiv zu zeichnen?"

Wenn wir die recht Gehirnhälfte aktivieren - sie ist zuständig für das Intuitive, das Praktisch-Künstlerische, das kreative - dann sind erstaunliche Erfolge im Zeichnen möglich.

Durch unterschiedliche Beobachtungen und praktische Übungen schaufeln wir den Zugang zur oft verbauten rechten Gehirnhälfte frei und aktivieren das kreative in uns. Wir entdecken überraschendes und lernen Zeichnen ohne Kopfkontrolle und kognitive Beurteilung.

Übungen zur Selbstentdeckung:

  • Kritzeln und Schraffieren: ich erobere mein Papiergrundstück
  • Bewegungszeichnen /Blindzeichen
  • "Da steht ja alles auf dem Kopf - wie sieht das denn aus?
  • mehransichtige Bilder
  • Fragen zum Blickwinkel: Ist Perspektive wichtig?
  • Wie schaue ich auf die Welt? Was sehe ich? Was weiß ich?

In diesem Workshop werde die Teilnehmer/innen

  • das (Wieder)Entdecken des Vorhandenen erfahren, um die Öffnung des Kanals "Kreative Fähigkeiten". Zeichnen und Malen mit dem Stift.

 

 

Veranstaltungsdetails

Kursnummer: 83
Zielgruppe: Pädagogische Mitarbeiter/-innen
Dozent/in: Jörgen Habedank
Datum/Uhrzeit: 03.11.2018 - 09:00 - 16:30 Uhr
Teilnehmerzahl: 12 - 15
Anmeldeschluss: Samstag, 20. Oktober 2018
Veranstaltungsort: WABE Kindertagesstätte OXPARK
Jütlandring 39
22419 Hamburg
Deutschland
Jetzt anmelden

Jörgen Habedank

Maler - Glasmaler - Wandmaler, Initiator des künstlerischen Projektes "Mit kindlicher Kompetenz"

SitemapDatenschutzImpressum