Motopädagogik - ""...so verspielt oder die spielen ja NUR..."der Wert des Spieles nach dem Konzept der Motopädagogik

Oft wird Spiel bzw. spielen abgewertet. Dabei ist das Spiel die grundlegende Lernform des Kindes.

Sämtliche Erfahrungen die auf spielerische, freudvolle und erfolgreiche Weise gemacht werden, tragen zur Vernetzung der Nervenzellen und dem Aufbau unserer Gehirnstruktur nachhaltig bei.

Methodisch-didaktisches Vorgehen

  • Viel Praxis & Selbsterfahrungsübungen
  • Reflektieren und analysieren
  • Theorieinputs, Filmesequenzen
  • Gruppenarbeiten

Zielgruppe

Pädagoginnen und Pädagogen sämtlicher Altersgruppen

In diesem Workshop werden die Teilnehmer/innen

  • sich intensiv mit dem Wert von Spiel auseinandersetzen
  • analysieren was alles an kognitiven, emotionalen und senso-motorischen Lerneffekten in den jeweiligen Spielen steckt.

Veranstaltungsdetails

Kursnummer: 24
Zielgruppe: Pädagogische Mitarbeiter/-innen, Therapeuten/-innen, Alle Mitarbeiter/-innen
Dozent/in: Thesi Zak
Datum/Uhrzeit: 09.03. - 10.03.2018 - 15:00 - 20:00 Uhr + 08.09.2018 - 09:00 - 15:00 Uhr
Teilnehmerzahl: 10 - 24
Anmeldeschluss: Freitag, 24. August 2018
Veranstaltungsort: Wird noch definiert
Deutschland
Jetzt anmelden

Thesi Zak

Motopädagogin & Motogeragogin

SitemapDatenschutzImpressum